Praxis für ästhetische Medizin und Anti-Aging

Botox München

Einführung zur Faltenkorrektur mit Botox

Faltenbehandlung Botox München: Mit dem Wirkstoff Botox (Botulinum Toxin) kann die übermäßige Aktivität der mimischen Muskulatur im Gesichtsbereich einfach und effektiv beeinflusst werden. Im Stirnbereich führt eine Überaktivität oft zu einem strengen Gesichtsausdruck und an den Augen zu mehr oder weniger ausgeprägten Lachfalten. Nach der Faltenkorrektur mit Botox ist die Haut deutlich glatter und die Patienten haben oft einen entspannteren Gesichtsausdruck. Die Methode der Faltenglättung mit Botox ist seit Jahren bekannt und etabliert.

Durch eine Behandlung der Mimik mit Botox in meiner Praxis bei München können fast alle Falten beeinflusst werden, die durch eine übermäßige Aktivität bzw. durch verstärkte Anspannung der Muskulatur hervorgerufen werden. Die Ergebnisse einer Faltenbehandlung mit Botox hängen von verschiedenen Faktoren ab. So spielen die Erfahrung des behandelnden Arztes sowie die Qualität wie auch die Menge des verwendeten Materials eine wichtige Rolle. Besonderen Einfluss hat auch, ob die Injektionspunkte an den richtigen Stellen gesetzt wurden. 

Die Domaine der Botoxbehandlung sind die Zornesfalten, die Querfalten auf der Stirn und die Augenfältchen (Krähenfüsse). Darüber hinaus können ein runzeliges Kinn geglättet, Falten am Hals und im Decolltebereich abgemildert oder gar zum Verschwinden gebracht werden. In gewissen Grenzen lassen sich auch eine Anhebung der Augenbrauen, der Mundwinkel und der Nasenspitze erreichen.

In den folgenden Abschnitten erhalten Sie einen Überblick über wichtige Informationen zur Faltenbehandlung mit Botox in meiner Praxis in Höhenkirchen bei München. Die Methode kann mit anderen Methoden zur Faltenbehandlung wie der Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder der Mesotherapie gut kombiniert werden.

Methoden der Faltenbehandlung mit Botox

Der Praxisinhaber verfügt über umfangreiche und fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Botulinum Toxin (Botox) und ist auf diesem Gebiet seit über 10 Jahren regelmässig tätig. Die erreichten Ergebnisse sind von der Erfahrung und dem Können des behandelnden Arztes abhängig. In unserer Praxis bei München werden nur Produkte von Markenherstellern angewendet und Dosierung angewandt, die eine ausreichend lange Haltbarkeit der Faltenbehandlung durch Botox sicherstellen. Unsere Philosophie ist es, störenden Gesichtsfalten zu glätten, dabei aber den natürlichen Ausdruck des Gesichtes zu erhalten.

Nach Injektion des Wirkstoffes Botox (Botulium Toxin) an sorgfältig ausgewählten Punkten der Gesichtsmuskulatur, blockiert der Wirkstoff die Übertragung der Nervenimpulse auf den Muskel. Für eine optimale Wirkung ist es wichtig, dass die die Mimik auslösenden Muskeln bei den Injektionen genau getroffen werden und der Wirkstoff Botulinum Toxin dort platziert wird. Es kommt nachfolgend, über die Entspannung der Gesichtsmuskulatur, zu einer Glättung bzw. deutlichen Reduktion der vorhandenen Falten. Zuerst wird man einen Rückgang der Mimik bemerken, bevor die glättende Wirkung von Botox auftritt. Der Effekt tritt 4-7 Tage nach der Injektion auf und hält 4-6 Monate an. Danach regeneriert sich die Übertragung der Nervenimpulse und die Muskulatur ist wieder voll kontraktionsfähig. Nach einiger Zeit kann es dann erneut zum Auftreten der ursprünglichen Falten kommen weil die Zugeffekte der Muskulatur wieder in gewohnter Weise an der Haut angreifen. Nach mehrfachen Injektionen von Botox wird eine verlängerte Haltbarkeit des korrigierten Ergebnisses beobachtet. Ein früher Beginn mit der Botulinum Toxintherapie kann zudem einer weiteren Ausprägung vom mimikbedingten Falten vorbeugen.

Es bestehen zwar gewisse Standardschemata für die Anwendung von Botox bei der Faltenbehandlung, aber diese sind durch Veränderungen der Anatomie nicht bei jedem Patienten anwendbar. Der erfahrene Anwender zeichnet sich dadurch aus, dass er aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung die Gesichter seiner Patienten zu „lesen“ weiss und entsprechende Abweichungen in der Dosierung und an den Injektionspunkten vornimmt, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Über diese Faktoren, kann die Wirkungsweise von Botox bei der Faltenbehandlung, moduliert werden.

Die Anwendung von Zellgiften hat in der Medizin eine langjährige Tradition. In verschiedensten Indikationen werden Pflanzengifte oder Tiergifte eingesetzt. Hierbei entscheidet die ausgewählte Dosis darüber, ob es eher zum Auftreten von gewünschten und nützlichen Effekten oder von Nebenwirkungen kommt. Die zur Faltentherapie verwendete Dosis von Botox ist sehr stark verdünnt. Mehrjährige Erfahrungen liegen aus umfangreichen Patientenkollektiven in den USA vor. Botox hat nur einen Einfluss auf die Beweglichkeit der Muskulatur. Die sensorischen Fähigkeiten bleiben unverändert. Es ist also nicht richtig, dass die Anwendung von Botox Einfluss auf die Sensibilität an den behandelten Stellen nimmt, wie fälschlicherweise oft behauptet wird. Eine Berührung in einem mit Botox behandleten Areal, wird nach der Behandlung genaus wie vorher empfunden.

In Deutschland besteht derzeit für die Präparate Vistabel und Dysport (Botulium Toxin A) eine Zulassung zur Behandlung von Glabellafalten (Zornesfalten). Umfangreiche Erfahrungen zur Behandlung anderer mimikbedingter Falten mit Botulinumtoxin (Botox) liegen seit vielen Jahren vor. Die Präparate sind in ihrer Wirkung zwar vergleichbar, können aber nur ausgetauscht werden, wenn eine Dosierungsanpassung vorgenommen wird. Daher ist es empfehlenswert, sich in erfahrene Hände bei der Behandlung mit Botox in München zu begeben.

In bestimmten Fällen ist die Kombination der Faltenbehandlung mit Botox mit einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sinnvoll. Um ein möglichst optimales Ergebnis zu erreichen, empfiehlt es sich, auch die Falten zu verbessern, die mit Botox nicht behandelt werden können. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Faltenunterspritzung. Eine Anwendung ist auch in anderen Gebieten wie z.B. bei starken Schwitzen möglich. Lesen Sie dazu die Informationen im Bereich Hyperhidrose.

Vorteile der Anwendung von Botox

Botox wirkt bei der Korrektur von mimisch bedingten Falten deshalb so gut weil es seine Entstehung direkt mindert. Bei bewussten oder unbewussten Bewegungen der mimischen Muskulatur im oberen Gesichtsdrittel wird die darüber liegende Haut im Verlauf der Zeit sehr stark strapaziert, so dass die Kollagenfasern beginnen zu reissen. Dies ist der Anfang der Faltenbildung. Schwächt man den Bewegungsspielraum der verursachenden Muskulatur jedoch ab, kann sich die entspannen und ein Glättungseffekt tritt ein. Führt man die Behandlung über mehrere Jahre fort, kann sich die Haut wieder regenerieren, da sich neue Kollegenfasern aufbauen können, die ansonsten bei starker Bewegung wieder sofort zerstört werden würden.

Risiken und Kontraindikationen

Wie bei allen Eingriffen kann es auch bei der Injektion von Botox (Botulinum Toxin) zu kleinen Blutungen und Schwellungen in der Haut kommen. In sehr seltenen Fällen berichten Patienten über das Auftreten von Kopfschmerzen und Spannungsgefühl. All diese Erscheinungen sind aber vorübergehender Natur und klingen im Regelfall innerhalb von 1 - 2 Tagen folgenlos ab. Das Präparat darf nicht bei Vorliegen von Muskelerkrankungen, Nervenleiden oder bei Schwangerschaft angewendet werden. Theoretisch kann es bei falscher Injektionstechnik oder durch unvorhergesehene Diffusion in bestimmte Areale z.B. zu einem asymetrischen Gesichtsausdruck kommen, der durch Nachinjektionen korrigiert werden kann. Durch die richtige Injektionstechnik und das Befolgen der ärztlichen Anweisungen, lassen sich solche Komplikationen vermeiden, die zudem nur vorübergehender Natur sind. Da der Effekt von Botox nicht dauerhaft ist bilden sich auch unerwünschte Effekte nach einiger Zeit folgenlos zurück.

Wichtig ist es einen ausreichend langen Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen zu halten, da es ansonsten möglicherweise zur Bildung von Antikörpern kommen kann. Diese können die Wirkung stark abschwächen oder sogar ganz aufheben. Daher ist es wichtig, Ihren Arzt über den Termin der letzten Behandlung korrekt zu informieren. Herr Dr. Thriene achtet in seiner Praxis bei München darauf, dass die Injektionsintervalle eingehalten werden.

Die Anwendung von Botox zur Faltenbehandlung darf nicht erfolgen bei:

- Schwangeren
- Vorliegen von Hauterkrankungen oder Infektionen im Behandlungsgebiet
- Bekannten Gerinnungsstörungen
- Neuromuskulären Erkrankungen wie z.B. Myasthenia gravis
- Allergien auf Botulium Toxin oder einem der Zusatzstoffe
- Anwendung von Aminoglykosidantibiotika

Nachbehandlung

Unmittelbar nach der Injektion von Botox wird Herr Dr. Thriene das behandelte Areal mit Cool-Packs kühlen um Schwellungen zu verhindern und die Diffusion des Wirkstoffes zu minimieren. Nach 5 Minuten kann die Kühlung beendet werden und es erfolgt eine genaue Untersuchung des behandelten Areals. Normalerweise sind dann nur noch die kleinen Einstichstellen sichtbar, die aber innerhalb kurzer Zeit verblassen. Nach ca. 2 Stunden können Sie wieder Ihr gewohntes Leben führen. Sie dürfen sich nach der Injektion allerdings mindestens 3 Stunden lang nicht hinlegen oder gebückt arbeiten. Ebenso sollen Sie die nächsten Tage anstrengende Tätigkeiten, Sauna oder Solarium meiden. Es ist nicht ratsam das behandelte Gebiet zu massieren oder anderweitig mechanisch zu beanspruchen.

Wirkdauer von Botox

Bei sachgerechter Injektion und Anwendung einer adäquaten Dosis, kann mit einer Wirkdauer von ca. 4 Monaten gerechnet werden. Danach lässt die Wirkung langsam nach und die volle Beweglichkeit der Muskulatur kehrt zurück. Werden die Behandlungen mit Botox regelmässig wiederholt, so beobachtet man eine Zunahme der Wirkdauer. Die Behandlung sollte nicht vor einem Zeitraum von 4 Monaten wiederholt werden, da es sonst zu einem Auftreten von neutralisierenden Antikörpern kommen kann, die die Wirkung vollständig aufheben können.

Beeinflussung der Mimik durch eine Botox Behandlung

Durch die Dosis und die Lage und Anzahl der Injektionspunkte lässt sich der Umfang des Einflusses von Botox auf die Mimik steuern. Oft berichtet die Presse über Prominente, die keinerlei Mimik nach einer Behandlung mit Botulinum Toxin aufweisen. Dies muss aber relativiert werden. Der erfahrene Arzt wird die Dosis und die Injektionspunkte so wählen, dass eine glättende Wirkung auf die Haut auftritt, aber dennoch eine Restmimik erhalten bleibt. Dies erfordert viel Erfahrung. Herr Dr. Thriene verfügt über 10 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Botoxtherapie und ist in der Lage, in seiner Praxis bei München, die Behandlung so durchzuführen, dass eine gute Restmimik vorhanden bleibt und das Ergebnis absolut natürlich wirkt. Es gibt aber auch Patienten, die das Verbleiben einer Restmimik nicht wünschen. Gerade in den USA ist dies ein weit verbreiteter Wunsch, um eine abolute Glättung der Haut zu erreichen.

Behandlungskosten von Botox in München

Die Behandlungskosten müssen individuell kalkuliert werden, da aufgrund unterschiedlicher Befunde, verschiedene Dosierungen verwandt werden müssen. Wir können Ihnen daher bei Anfragen nur ungefähre Angaben zu den Kosten machen. Eine genaue Auskunft erhalten Sie im Rahmen eines Beratungsgespräches. Zur Orientierung dient folgende Übersicht:

Die Preisspanne für eine Behandlung einer Region (z.B. Zornesfalte) bewegt sich zwischen 230 und 280 Euro.

Die Preisspanne für eine Behandlung von 2 Regionen (z.B. Zornesfalten und Querfalten Stirn) bewegt sich zwischen 350 und 420 Euro.

Die Preisspanne für die Behandlung von 3 Regionen (Zornesfalte, Augen, Stirn) bewegt sich zwischen 450 und 500 Euro.

Wir weisen daraufhin, dass wir an die Abrechnung nach GOÄ gebunden sind. Die Preise können daher nach Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und Materialverbrauch variieren. Die genannten Preisspannen dienen daher lediglich als eine erste Orientierung.

Beratungstermin zur Faltenbehandlung mit Botox in München

Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin unter 089-215 537 02, wenn Sie weitere Fragen zur Therapie mit Botox München haben.

Unser Service für Sie

  • Über 12 Jahre Erfahrung
  • Kurze Anfahrtswege:<br>30 Minuten von der City
  • Eigene Praxisparkplätze
  • Hol- und Bringservice von der S-Bahn
  • Fortwährende Fortbildungen
  • Wir nehmen uns viel Zeit für Sie

Hotline

Tel. 089-215 537 02

Wir beraten Sie gern!

Anschrift

Dr. med. Wolfgang Thriene
Wächterhofstr. 3
85635 München-Höhenkirchen
info@aesthetic-antiaging.de

Terminvereinbarung

Sprechzeiten Mo - Fr
8:30 - 12:30 / 14:30 - 18:00
Sa 09:00 - 12:00
Vereinbaren Sie jetzt einen
unverbindlichen Termin >>

Bewertungen

Ansehen oder bewerten: